Fit

..statt fett

Um was ging es?

„Fit statt fett“ ist ein Projekt, das von den Oberstufenschülern Lirim, Niklas und Navid und Frau Schuhmacher, einer Mutter, geleitet wird. Bei diesem Projekt geht es darum, verschiedene Trainingseinheiten zu absolvieren. Dafür wird u.a. auch ein Besuch im Fitnessstudio unternommen.
Es ist auch ein Ausflug zum Strand geplant.

Ein Interview mit den Gruppenleitern Lirim, Niklas, Navid und Frau Schuhmacher:

Ein Interview mit den Gruppenleitern Lirim, Niklas, Navid und Frau Schuhmacher:

Wie seid ihr auf das Projekt gekommen?

Wir wollten eine Art Fitness-Projekt anbieten, weil wir dachten, dass die Schüler in einem Alter sind, in dem sie mit Fitnesstraining anfangen wollen. Daher ist es auch ab 14. Außerdem treiben wir selbst auch gerne Sport und machen Fitnesstraining.

Was macht ihr im Projekt?

Wir wollen hauptsächlich Fitnesstraining machen, das heißt, wir schauen erst mal, was die Projektteilnehmer überhaupt am meisten interessiert. Muskelaufbau ist im dem Alter natürlich etwas schwierig. Wir gucken zunächst, wie fit die Teilnehmer schon sind, und dann passen wir das Training individuell an die Teilnehmer an.

Fahrt ihr auch weg?

Wir waren am Montag im Fitnessstudio, um den Schülern zu zeigen, was es im Fitnessstudio so für Geräte gibt, und wir haben ihnen ein paar Grundübungen gezeigt, um ihnen grundlegende Kenntnisse mit auf den Weg zu geben.

Und was werdet ihr noch so machen?

Jetzt machen wir ein paar Konditionsübungen, weil wir uns nicht nur auf den Körper konzentrieren wollen und Kondition auch wichtig für das Herz ist.

Und jetzt zu einem Interview mit Marisa, einer Schülerin im Projekt:

Wie bist du auf das Projekt gekommen?

Die anderen Projekte fanden wir nicht so ansprechend und spannend.

Würdest du das Projekt noch einmal wählen, wenn es es das nächste Mal noch einmal gäbe?

Ja, bestimmt, weil mir das Projekt sehr gefällt.

Wie bist du auf das Projekt gekommen?

Die anderen Projekte fanden wir nicht so ansprechend und spannend.

Würdest du das Projekt noch einmal wählen, wenn es es das nächste Mal noch einmal gäbe?

Ja, bestimmt, weil mir das Projekt sehr gefällt.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN